Sprache wählen

Wir bei Huf

Wir sind ein führender Entwickler und Hersteller elektronischer und mechanischer Schließsysteme und beliefern die internationale Automobilindustrie.


Mit einem Jahresumsatz von über 1,2 Mrd. € beschäftigen wir in unseren Gesellschaften in Europa, Amerika und Asien über 7.200 Mitarbeiter, davon ca. 1.400 in unserem 1908 gegründeten Stammwerk in Velbert.

Duales Studium im kaufmännischen Bereich

Gina Gogol (l.), Bachelor of Arts Business Administration, arbeitet seit Mitte 2012 für Huf und Annika Hartmann (r.)  arbeitet als Ausbildungsbeauftragte bei Huf in der Personalentwicklung, seit Mitte 2011.

„Huf gibt mir durch das Duale Studium die Chance, mein theoretisches Wissen mit der Berufspraxis zu verknüpfen. Schon heute arbeite ich selbstständig und eigenverantwortlich auf Augenhöhe mit meinen Kollegen.“ (Gina Gogol)

„Bei der Arbeit mit unseren Auszubildenden ist es besonders schön zu sehen, wie sie selbst zu einem Teil von Huf werden. Zu ihrer Weiterentwicklung beitragen zu können, macht mir besonders viel Spaß!“ (Annika Hartmann)

Kooperativ und fair

Birgit De Wys, Assistenz Werkleitung – arbeitet bei Huf seit 1978.

„Ich bin seit 37 Jahren bei Huf tätig und habe keinen einzigen Tag davon bereut, weil Huf ein kooperativer und fairer Arbeitgeber ist, der mir ermöglicht hat, das zu sein, was ich heute bin.“

Neue Herausforderung

Dr. Markus Janßen, kam im Oktober 2014 zu Huf und leitet seit Juni 2015 den Bereich Qualitätsmanagement in der Produktentwicklung.

„Bei Huf werde ich in meiner persönlichen Entwicklung bestmöglich unterstützt. Bereits bei meinem Vorstellungsgespräch wurde mir eine attraktivere Position angeboten als die, für die ich mich ursprünglich beworben hatte. Nach weniger als einem Jahr konnte ich mich dann zu einer Führungskraft mit weltweiten Zuständigkeiten entwickeln.“

Internationale Karrierechancen

Patrick Hahn, Senior Manager Logistics Plant Velbert – seit 2004 für Huf zuerst in Großbritannien, heute in Deutschland tätig.

„Was Huf für mich ausmacht? Eine internationale Karrierechance in einem technologisch führenden und expandierenden Unternehmen. Weiterhin bietet Huf eine partnerschaftliche und internationale Zusammenarbeit in einem globalen Produktions- und Entwicklungsnetzwerk.“

Gutes Betriebsklima

Franco Pirredda, Qualitätskontrolleur - seit 24 Jahren bei Huf,

Paolo Pirredda, Gruppenleiter Montage - seit 32 Jahren bei Huf,

Jutta Pirredda, Sachbearbeiterin - seit 38 Jahren bei Huf.

„Bei Huf arbeiten wir nicht nur als Familie, Huf ist für uns ein Stück Familie. Der Wohlfühlfaktor ist gegeben und das Betriebsklima ist überdurchschnittlich gut. Nicht nur unsere Familie ist stark mit Huf verflochten. Auch andere Familien haben bei Huf ihren Anfang gefunden.“

Verantwortung früh übernehmen

Raphael Lanuschny startete Mitte 2013 als Werkstudent bei Huf und ist heute Assistent des Entwicklungsleiters Huf Group.

„Als ich mich bei Huf beworben habe, hätte ich nie damit gerechnet, so eine große Chance zu bekommen. In meinen Tätigkeiten assistiere ich der erweiterten Geschäftsleitung und koordiniere weltweit die Entwicklungskostenkalkulation der Huf-Group. Dies ist eine große Verantwortung, der ich mich täglich mit Freuden stelle. Durch Huf werde ich nicht nur gefordert, sondern auch gefördert. Einen besseren Start in eine erfolgreiche Karriere kann ich mir nicht vorstellen.“