Sprache wählen

News
aktuell

Huf Press information

Die neuen Huf-Trainees sind gestartet

Im Oktober haben wieder drei junge Ingenieure ein Traineeprogramm bei Huf begonnen. Alle sechs Monate bietet Huf Studienabgängern von technischen Fächern die Chance, ein Traineeprogramm bei Huf zu durchlaufen.

v.l.: Anita Grimm, Marcel Riebel, Clemens Papen, Marvin Hoffmann, Markus Janßen

Das Interesse ist groß: Insgesamt gab es 116 Bewerber, von denen in einem Assessment Center vier überzeugten. Ein Kandidat wählte den Direkteinstieg, drei Bewerber durchlaufen das Traineeprogramm. Clemens Papen, der seinen Master of Science in Maschinenbau an der Ruhr-Universität Bochum gemacht hat, durchläuft im ersten Jahr die Bereiche Mechanik-Entwicklung und -Test. Marvin Hoff mann, angehender Master of Science in Elektround Informationstechnik an Ruhr-Universität Bochum, lernt die Bereiche Hardwareentwicklung und -test kennen. Marcel Riebel, der seinen Master of Science in Elektro- und Informationstechnik ebenfalls an der Ruhr-Universität Bochum gemacht hat, lernt die Praxis der Bereiche Hardwareentwicklung und -test kennen. Das Programm dauert 24 Monate, in denen die jungen Ingenieure fünf Stationen durchlaufen: verschiedene disziplinspezifi sche Entwicklungs- und Testabteilungen sowie die Systementwicklung. Mit zur Traineeausbildung gehören zwei- bis viermonatige Auslandsaufenthalte im zweiten Jahr. Begleitet wird das Trainee-Programm von Seminaren und Schulungen. Ins Leben gerufen wurde das Programm von den Bereichen Human Resources und Produktentwicklung. Ziel ist es, junge Ingenieure in die Produktentwicklung zu holen und gezielt für die Positionen »System/Component/Test Lead Engineer « zu qualifizieren.