Medieninformation

Huf liefert Türgriffmodul für neues Modell von führendem US-Elektrofahrzeughersteller

Der Automobilzulieferer Huf, Spezialist für sichere Fahrzeugzugangs- und Autorisierungssysteme, baut die weltweite Kompetenz bei Komponenten für Elektrofahrzeuge weiter aus. Einer der führenden amerikanischen Elektrofahrzeughersteller hat Huf mit der Lieferung von kompletten Türöffnungsmodulen für eine neue Modellreihe beauftragt. Es handelt sich um ein Fahrzeug im SUV-Segment, das 2020 auf die Straße kommen wird. Eine der konstruktiven Besonderheiten der Bedieneinheit von Huf ist der flächenbündige Türgriff. Er fügt sich nahtlos in das Design der Türen ein und unterstreicht damit die fließende Formensprache des Fahrzeugs.

„Die sehr geringe Bautiefe unseres Türöffnungsmoduls schafft ganz neue Freiräume bei der Gestaltung der Türen. Einerseits können sie schmaler bauen, sodass der nutzbare Innenraum wächst, andererseits lassen sich durch die flexiblere Positionierung des Türgriffs vielfältige Designideen umsetzen“, erklärt Suat Kaya, Leiter der Produktentwicklung von Huf in Nordamerika. Das ist insbesondere bei Elektrofahrzeugen ein wichtiger Faktor, bei denen viele Automobilhersteller ein eigenständiges, naht- und eckenloses Design der Seitenfläche wünschen.

Die edel verchromte Oberfläche des Türgriffs und seine hohe haptische Qualität unterstreichen den Premium-Charakter des neuen Fahrzeugmodells zusätzlich. Zum Öffnen der Türen reicht ein leichter Druck auf den hinteren Bereich des Türgriffs, der dann herausklappt. Die Entriegelung der Türen erfolgt rein elektronisch. Der technische Vorteil gegenüber konventionellen mechanischen Systemen ist eine geringe Anzahl an Bauteilen und damit eine äußerst leichte und robuste Konstruktion.

Bei der Umsetzung des Entwicklungsprojekts arbeiteten die Teams des Kunden und von Huf eng zusammen. „Aufgrund eines sehr ambitionierten Zeitplans haben wir auf beiden Seiten ein extrem agiles Projektmanagement etabliert. Mit dieser Strategie konnten wir den Gesamtentwicklungsprozess vom ersten Konzept bis zum Serienprodukt auf weniger als ein Jahr verkürzen. Das ist im Automotive-Bereich rekordverdächtig“, so Suat Kaya.

Die Produktion des Türgriffmoduls startet bei Huf zunächst im Werk in den USA, weitere Fertigungsanläufe an anderen Standorten weltweit sind in Planung.

 
Download (pdf)
Medienkontakt

Michael Gorissen
Public Relations Manager
T +49 2051 272 1988
Michael.Gorissen@huf-group.com

Hinweis zur Verwendung von Bildern und Videos
Huf-2-contact-lahaye
Dr. Maria Lahaye-Geusen

Vice President Communications
T +49 2051 272 572
Maria.Lahaye-Geusen@huf-group.com

Huf-2-contact-gorissen
Michael Gorissen

Public Relations Manager
T +49 2051 272 1988
Michael.Gorissen@huf-group.com