Inside of plant at automotive supplier Huf in Arad Romania
Magazine

Huf Romania S.R.L.
mit modernen Standorten
in Arad und Timisoara

People & Passion |

Huf Romania S.R.L. wächst kontinuierlich: Im Dezember 2019 haben die Mitarbeiter in Timisoara ihr neues Zuhause im modernen ISHO Campus bezogen, 2021 wurde das Werk in Arad erweitert. Zwei Beispiele für den stetigen Ausbau der Standorte in Rumänien, den Huf auch in den kommenden Jahren vorantreiben wird.

Text: Michael Gorissen

„Als der General Manager von Huf Romania S.R.L. damals auf mich zukam, gab es noch kein Büro. Die ersten Gespräche haben wir in meinem Wohnzimmer geführt“, erinnert sich Simona Benea. 2006 war sie die erste Mitarbeiterin der Huf Romania S.R.L. und hat die Abteilung Human Resources an den rumänischen Standorten des Automobilzulieferers Huf aufgebaut. Sie selbst musste nie Bewerber in ihr Wohnzimmer einladen, denn bereits kurze Zeit nach dem hohen Besuch in den eigenen vier Wänden bezog Huf das Werk in Arad im Westen des Landes.

Huf Romania S.R.L.: Arad als strategisch wichtiger Standort

„Ende der 1990er-Jahre – kurz nachdem Renault die Marke Dacia übernommen hatte – ließen sich die ersten Automobilzulieferer in Rumänien und insbesondere in Arad nieder“, sagt Simona Benea. „Die Vorteile der Region liegen auf der Hand: Arad ist eine Arbeiterstadt mit qualifizierten Menschen. Darüber hinaus verfügt die Stadt über eine sehr gute Infrastruktur, was in Rumänien von großer Bedeutung ist. Arad gilt als das Tor zum Westen und ist sowohl über die Autobahn wie auch per Zug schnell zu erreichen und verfügt zudem über einen internationalen Flughafen.“

In die Entscheidung für den strategisch wichtigen Standort flossen weitere Aspekte ein, wie günstige Lohnkosten und die Fortführung einer langen Tradition des Automobilzulieferers: Huf liefert seinen nicht nur erstklassige Produkte gemäß höchsten Qualitätsstandards, sondern hat im Vergleich zu anderen Automobilzulieferern recht früh darauf gesetzt, für seine Kunden vor Ort präsent und dank räumlicher Nähe zugleich ein verlässlicher Ansprechpartner mit kurzen Reaktionszeiten und starken Services zu sein.

Rumänien und Ungarn: Osteuropäisches Zentrum der Automobilindustrie

Am 25. Mai 2006 wurde Huf Romania S.R.L offiziell in das Handelsregister eingetragen. In den Folgejahren entwickelte sich Rumänien rasant zu einem Hotspot der Automobilindustrie. Neben Dacia im Werk Pitesti, in dessen Ausbau Renault gewaltige Summen investiert hat, produziert auch Ford in Rumänien. 2008 übernahm der amerikanische Hersteller das Werk von Daewoo im südrumänischen Craiova, im Sommer 2012 rollte dort erstmals ein Ford B-Max vom Band. Mercedes- Benz ist seit 2001 in Rumänien aktiv und beschäftigt mittlerweile rund 3.000 Mitarbeiter an zwei Standorten: Im zentralrumänischen Sebes entstehen Automatikgetriebe, das nahegelegene Cugir beherbergt die Kleinteilefertigung, ein Technologiezentrum mit Vorrichtungsbau, die Prototypenfertigung und eine Ausbildungsstätte.

Map showing production plants of car makers in Hungary and Romania Eastern Europe

Im Zentrum der osteuropäischen Automobilindustrie: Huf Romania hält mit den Standorten in Arad und Timisoara die Wege zu seinen Kunden Audi, BMW, Dacia, Ford und Mercedes kurz

Durch ihre Präsenz in Rumänien haben die großen Automobilhersteller enorm zur Entwicklung des gesamten Landes und damit auch zum raschen Ausbau der Infrastruktur beigetragen. Und Mercedes profitiert von dem großen Straßennetz ganz konkret: Nahe der Grenze zu Rumänien beschäftigt der Hersteller 4.700 Mitarbeiter im ungarischen Werk Kecskemét. Dort laufen die Fahrzeuge der A-Klasse und B-Klasse sowie die CLA Limousine und der CLA Shooting Brake vom Band. Audi ist mit rund 13.000 Mitarbeitern im ungarischen Werk Györ vertreten und produziert dort nahezu alle Varianten des Kompaktklasse-Topsellers A3 sowie den Kompaktsportler TT als Coupé und Roadster.

BMW wird 2022 nachziehen das Werk in Debrecen unweit der Grenze zu Rumänien aufbauen. Für die Produktionsstätte ist ein jährlicher Output von bis zu 150.000 Fahrzeugen vorgesehen.

Huf Werk in Arad setzt auf moderne Produktionsstandards und Lean Management

Die Grenzstädte Arad und Timisoara liegen direkt im Epizentrum der osteuropäischen Zweigstellen globaler Automobilhersteller. Huf hat damit einen strategisch wichtigen Punkt auf der Landkarte besetzt.

Huf Romania S.R.L. hat sich schnell zu einer festen Größe in der Region entwickelt. Nach der Werkseröffnung im Juli 2006 nahm die junge Mannschaft zunächst die Fertigung der Handschuhkasten-Verschlüsse für das BMW 3er Coupé (E93) ins Visier. Das erfolgreiche Kundenaudit im November bestätigte die hohe Fertigungsqualität und machte den Weg frei für schnelles Wachstum. Nach kurzer Zeit kamen weitere Aufträge hinzu. Im März 2008 wurde die erste Produktionslinie für Schließgarnituren aufgebaut und verstärkte die Dringlichkeit einer räumlichen Erweiterung. Bereits vier Monate später erwarb Huf Romania S.R.L. ein 22.000 Quadratmeter großes Grundstück am Stadtrand im Nordwesten von Arad. Aufgrund der Wirtschaftskrise in Rumänien, die das Land 2009 erfasste, starteten die Bauarbeiten erst 2011. Zur Eröffnung 2012 arbeiteten zunächst rund 200 Menschen im neuen Werk in Arad. Heute hat sich die Mitarbeiterzahl mehr als verdoppelt, und wird weiterwachsen: Erst im 2021 hat Huf eine Werkserweiterung abgeschlossen und die neue Halle bezogen. Um die neuen Produktionslinien zu betreiben, werden weitere qualifizierte Mitarbeiter gesucht.

Die Werker bei Huf Arad haben die Prinzipien von Lean Production verinnerlicht und richten ihre Arbeit konsequent daran aus. Dies spiegelt sich unter anderem in einem agilen Shopfloor Management wider: Täglich trifft sich das jeweilige Schicht-Team zu kurzen Meetings und bespricht  Aufgabendetails, Auffälligkeiten sowie Problemfelder und nimmt neue Ideen auf, um die Produktion konsequent weiterzuentwickeln.

Production with high automation at Huf Romania Arad

Das Werk in Arad ist mit modernsten Produktionstechnologien für hohe Automatisierung ausgestattet.

Qualified employee producing at Huf plant in Arad for automotive industry

Qualifizierte Mitarbeiter sichern im Werk Arad die hohe Qualität, für die Huf bei seinen Kunden bekannt ist.

Young women working at Huf plant in Arad romania on car keys

Im Huf Werk in Arad entstehen neben Schließgarnituren inklusive Schlüsseln für Autos weltweit auch Türgriffsysteme und Tankdeckel.

Durch die intensive Kommunikation und den regen Austausch ergeben sich vielfach weitere Maßnahmen, die gemeinsam ausgearbeitet, erprobt und umgesetzt werden. Ziele werden visualisiert und gemeinsam im Team verfolgt. So tragen die Werker aktiv zur Verbesserung des gesamten Produktionsablaufs bei und machen das Huf-Werk in Arad noch effektiver. Vor allem in der Montage ist das Werk von Huf in Arad in vielen Bereichen sehr gut aufgestellt. Die Kombination aus effizienten Prozessen, effektiven Kostenstrukturen und einer hochmotivierten Mannschaft hat dazu beigetragen, dass die Bedeutung von Arad stetig wächst – und damit auch die Zahl der Kundenprojekte und Fertigungsanläufe. Bester Beleg ist die Werkserweiterung mit einer neuen Halle, die mit 9.400 qm zusätzlichen Platz für neue Produktionslinien bietet.

Aktuell entstehen in dem Spritzguss- und Montagewerk von Huf in Arad Türgriffsysteme, Schließgarnituren und Tankdeckel.

Timisoara in Rumänien: Hochburg der Software-Entwickler

Während Arad als Arbeitermetropole gilt, ist Timisoara mit einer großen Universität, eindrucksvoller Start-up-Landschaft und zahlreichen Tech-Konzernen wie Nokia, Intel und Microsoft der IT-Hotspot des Landes. Genau die richtige Umgebung für ein Team aus Software-Entwicklern, das seit 2011 für Huf Romania S.R.L. vor Ort und stetig gewachsen ist. Mit der Entwicklung zahlreicher innovativer Software-Lösungen für Türöffnungssysteme, Kick-Sensoren, elektronische Lenkungsverriegelungen und Phone as a Key hat sich die Abteilung etabliert.

Huf office for software engineering at ISHO Campus in Timisoara

Das Huf Software-Team arbeitet an zukunftsweisenden Lösungen für Automobilhersteller weltweit. Für die kreativen Köpfe bietet das 2.000 qm große Huf-Büro im neuen ISHO Campus in Timisoara die passende Umgebung.

Modern open space office at Huf Timisoara

New work: Dank des Multispace-Konzepts können die Entwickler im Open-Space-Bereich vom Wissenstransfer profitieren oder sich in Einzel- oder Gruppenbüros zurückziehen.

Collaborative work for automotive industry at Huf Timisoara

Für kollaboratives und effektives Arbeiten nutzen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen modernste Soft- und Hardware.

Mittlerweile ist das Entwicklungs-Team von Huf Timisoara auf über 100 Mitarbeiter angewachsen und hatte die Kapazitäten in den Büroräumen im Norden der Stadt ausgereizt. 2019 konnte Huf für das Team eine neue Heimat finden. Im Dezember bezogen die Mitarbeiter das neue Büro im ISHO Campus. Der ISHO Campus ist ein neu errichtetes Stadtviertel aus hochmodernen Gebäudekomplexen mit ca. 50.000 qm Büroflächen, 1.200 Wohnungen und einer attraktiven Infrastruktur. Die Anlage wurde erst 2021 fertiggestellt und gilt schon jetzt als neuer Knotenpunkt der Stadt. Die historische Innenstadt und die Universität sind in wenigen Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder gar zu Fuß zu erreichen.

Huf Romania S.R.L. – Automobilzulieferer wirbt auch in Timisoara um junge Talente

„In Timisaora sitzen wir an der Quelle für kreative Köpfe, nicht nur in der Software-Entwicklung. Als Arbeitgeber stehen wir aber auch in einem scharfen Wettbewerb mit anderen, weitaus größeren Unternehmen. Da müssen wir ein attraktives Umfeld und interessante Projekte bieten“, sagt Bogdan Iliescu, Leiter der Software-Entwicklung bei Huf Timisoara. „Der Umzug nach ISHO ist da ein Meilenstein. Ein Open-Space-Konzept mit modernen Arbeitsplätzen spricht Young Talents an. Darüber hinaus können wir natürlich mit Projekten für Kunden wie Audi, BMW, Ford, GM und PSA punkten, die bei jungen Entwicklern und Ingenieuren sehr gefragt sind. Derzeit entwickeln wir hauptsächlich Software für passive Zugangssysteme, Schiebetüren, kapazitive und Kick-Sensoren, Gestenerkennung und innovative Mobilitätslösungen“, berichtet Bogdan Iliescu. Für die Zukunft ist eine Ausweitung der Projekte geplant. Längst ist das Entwickler-Team von Huf Timisoara nicht mehr nur „verlängerte Entwicklungs-Werkbank“, sondern arbeitet an eigenen Projekten und spielt eine bedeutende Rolle im weltweiten Entwicklungsnetzwerk von Huf.

Entrance level at Huf Timisoara in Romania

Im neuen Huf-Office in Timisoara werden Besucher in einem modernen Eingangsbereich begrüßt.

Team meeting at automotive supplier Huf in Timisoara office

In den Räumlichkeiten mit modernster Konferenztechnik arbeiten die Teams aus Timisoara mit den Entwickler an anderen Huf-Standorten weltweit an neuen Technologien.

People in modern office at automotive supplier Huf with great view in the background in Timisoara

Inspirierende Arbeitsatmosphäre: Moderne Büroausstattung, weiter Blick über Timisoara.

Coffee drinking people at Huf office in Timisoara

Zeit und Raum für Mittagspausen

Huf Timisoara: Moderne Trainingskonzepte bringen qualifizierte Talente hervor

Die neuen Räumlichkeiten bieten auf 2.000 Quadratmetern Platz für neue Mitarbeiter, die an der Zukunft des Automobils mitarbeiten werden. Um schnell auf die geplante Team-Größe zu kommen, hat Huf Romania S.R.L. seine Anstrengungen im Werben um junge Talente verstärkt. Das HR-Team ist auf Job-Messen präsent, geht aktiv auf Uni-Absolventen zu und sichert sich weiteren Nachwuchs durch Praktika und Förderprojekte. Ein sehr erfolgreiches Programm ist die Huf IT School für Quereinsteiger. „Wir sprechen damit Physiker, Maschinenbauer, Informatiker und andere junge Talente an, die sich in ihrem Studium nicht auf IT konzentriert haben, jedoch ein gutes Grundverständnis für unsere Themen mitbringen“, erklärt die erfahrene Personalerin Simona Benea. Über einen Zeitraum von zehn Wochen arbeiten die IT-Interessierten im Huf Trainings-Programm an Entwicklungsprojekten mit und können sich an konkreten Aufgabenstellungen ausprobieren. Die Erfolgsquote spricht für das Konzept, wie Simona Benea bestätigt: „Wir haben unterschiedliche Trainings-Programme mit Schwerpunkten wie Programmierung oder Testing. Die Übernahmequote in eine Festanstellung ist sehr hoch. In einem dieser Bereiche haben wir zum Beispiel von neun Trainees sieben übernommen. Dies ist natürlich ein Signal an weitere junge Talente, die eine faire Chance mit großem Entwicklungspotenzial in der Automobilindustrie suchen.“

Planen Sie Ihren Besuch bei Huf in Timisoara and Arad

Huf Romania S.R.L. (Arad)

Huf Romania S.R.L. (Arad)

Strada IV Zona Industrială Arad Vest 7, Arad 310491, Romania

+40 257 220 110
info.romania@huf-group.com

Route planen
Huf Romania S.R.L. (Timisoara)

Huf Romania S.R.L. (Timisoara)

ISHO, Bulevard Take Ionescu,
Nr. 50-52, etaj 7, cam. 7.3
300124, Timișoara, Romania

T +40 (0) 256 702-967
info.romania@huf-group.com

Route planen

Aktuelles bei Huf

Diese Eingabe hilft uns Spam-Nachrichten zu filtern. Bitte tragen Sie das Wort „Huf“ in exakt dieser Schreibweise (ohne Anführunszeichen) in das Feld ein. Vielen Dank.